Seite 1 von 2
Artikel 1 - 12 von 17

Panzerschlauch 1 Zoll für Heizung, Trinkwasser & Solar

Wer den Panzerschlauch DN25 kauft, der bestellt einen Schlauch mit Potenzial für den Heizungsbau, Sanitärinstallationen und auch den Solar Bereich. Aber noch vieles mehr lässt sich mit dem Edelstahl Flexschlauch 1 Zoll realisieren. Auch der Anschluss des Hauswasserwerks oder der Wärmepumpe für das Heizungssystem kann durch den Schlauch 1 Zoll gewährleistet werden. Sollten Sie nicht genau wissen, welches Produkt Sie für Ihre spezielle Installation benötigen, so können Sie sich an unseren Service wenden oder alle wichtigen Details in der Produktbeschreibung sowie den technischen Daten, nachlesen.

Der Panzer Flexschlauch und seine Einsatzgebiete

Durch die unterschiedlichen Materialien, welche bei der Produktion eingesetzt werden, verfügt der Anschlussschlauch 1 Zoll über verschiedene Eigenschaften. Zum einen gibt es den Edelstahlschlauch mit EPDM Innenschlauch. Dieser Innenschlauch ist sehr temperarturbeständig bis zu 110 °C. Oder Sie entscheiden sich für den Panzerschlauch mit HDPE, welcher wesentlich knickfester ist. Im Vergleich der flexiblen Metallschläuche spielt aber auch der Zulaufschlauch mit Stahldrahtmantel eine Rolle. Dieser ist günstiger, kann aber nur als Brauchwasserschlauch genutzt werden.

Als Solarschlauch für die Solarflüssigkeit

Dank der hervorragenden Eigenschaften des Innenschlauches aus EPDM kann sogar Solarflüssigkeit durch den Schlauch geführt werden. Dies gilt bei einem Glycolanteil von 100 Prozent bei Temperaturen bis 60°C und bei Temperaturen bis 95 °C für einen Glycolanteil von bis zu 50 Prozent. Durch diese Glycolbeimischungen ist die Nutzung als Solarschlauch sehr gut möglich. Bestellen können Sie diesen Solarschlauch selbstverständlich auch als Sonderanfertigung. In unseren technischen Daten weisen wir Sie natürlich gesondert darauf hin, wenn es sich um einen Solar Panzerschlauch DN25 handelt.

Als Trinkwasserschlauch bei Veranstaltungen und für Messen

Nicht nur im privaten Bereich wie Sanitär und Heizungsbau kann der Zulaufschlauch Einsatz zeigen. Auch auf Messen oder bei Veranstaltungen ist es wichtig einen zuverlässigen Helfer als Leitung für das Trinkwasser in die Toiletten oder das Wasser zu den Armaturen in mobilen Küchen, bei der Hand zu haben. Diese Sanitärinstallationen finden unter einem wichtigen Gesichtspunkt statt, nämlich der Zulassung für den Trinkwasserbereich.

Die Zulassung erfolgt in zwei Abschnitten. Im ersten Schritt wird die Prüfung nach DVGW Arbeitsblatt 270 geprüft. Dieser Vorgang erstreckt sich über einen Zeitraum von sechs Monaten. In dieser Periode wird geprüft wie sich das Material bei dauerhaftem Einsatz verhält. Das Prüfwasser im Schlauch wird dann einmal nach drei Monaten und anschließend nach sechs Monaten entnommen. Dabei kann genau festgestellt werden, welches mikrobiologische Langzeitverhalten der Trinkwasserschlauch 1 Zoll aufweist. Hierzu gehört zum Beispiel die Bewuchs Bildung.

Weiterhin gibt es die Prüfung nach KTW. Der Prüfzeitraum erstreckt sich über zehn Tage. Auch hier wird wieder ein Prüfwasser verwendet. Dieses wird im Anschluss aber auf Geruch, Geschmack, Farbe und die Chlorzehrung sowie die Abgabe organisch gebundener Kohlenstoffe, Blei und auch Phenole, überprüft. Ist der Trinkwasserschlauch DN25 für den Warmwasser- oder Heißwasserbereich vorgesehen, so wird die Prüfung entsprechend erweitert. Sind beide Abnahmen erfolgreich bestanden, erhält der Stahldraht oder Edelstahl Armaturenschlauch ein entsprechendes Zertifikat und kann Ihnen als Trinkwasserschlauch angeboten werden.

Debugger anzeigen